Blog

teamwork: cobots in der cnc-bearbeitung

in kollaborative roboter by Rethink Robotics

Der weltweite Umsatz für CNC-Maschinen soll bis 2024 auf 93 Milliarden US-Dollar ansteigen, was einer durchschnittlichen Wachstumsrate von 6,3 Prozent entspricht. Die Gründe hierfür sind schnell erklärt: Eine kontinuierlich steigende Nachfrage sorgt für stetiges Wachstum und regt Markt und Wettbewerb an. Gleichzeitig haben viele Hersteller große Schwierigkeiten, geeignete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden. Außerdem stehen sie unter einem immer größeren Druck, den wachsenden Kundenansprüchen gerecht zu werden. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen sie produktiver und agiler arbeiten.

CNC-Maschinen sind unter anderem in der Metallverarbeitung zu finden. Üblicherweise erfordern sie menschliches Eingreifen, um z.B. das Be- und Entladen durchzuführen: Mitarbeiter müssen die Maschine zunächst beladen und dann eine Zeit lang warten, um sie wieder entladen zu können. Der CNC-Bearbeitungsprozess kann dadurch sehr zeitintensiv sein. Zudem sind die damit verbundenen Tätigkeiten meist langweilig und monoton, was seitens der Mitarbeiter zu Fehlern führt. Abgesehen von der Fehlerwahrscheinlichkeit können Unternehmen es sich schlicht nicht mehr leisten, Arbeitskräfte zu binden, die an anderer Stelle sehr viel wert- und anspruchsvollere Arbeit leisten könnten. Der Fachkräftemangel verschärft diese Situation zusätzlich.

Cobots senken Fehlerquote und setzen Arbeitskräfte frei

Die Cobots von Rethink Robotics sind so sicher, dass sie Seite an Seite mit den Mitarbeitern in der Produktionslinie zusammenarbeiten können. Zudem können sie in unterschiedlichsten Applikationen eingesetzt werden und sind anders als klassische Industrieroboter nicht dauerhaft an nur eine einzige Aufgabe innerhalb der Produktion gebunden. Durch den Einsatz kollaborierender Roboter gewinnen Unternehmen zusätzliche Kapazitäten, die sie zuverlässig und flexibel einsetzen können. Somit können sich die Mitarbeiter komplexeren Aufgaben wie der Problemlösung, Prozessoptimierung und technologischen Innovation widmen.

Immer mehr Unternehmen automatisieren CNC-Bearbeitungsprozesse

Viele Hersteller setzen bereits auf kollaborative Roboter, um den gesamten CNC-Bearbeitungsprozess zu automatisieren. Dadurch verringern sie nicht nur die Fehlerwahrscheinlichkeit, sondern können ihren Mitarbeitern wertschöpfendere und erfüllendere Aufgaben zuteilen.

Cobots lassen sich ohne großen Aufwand in den CNC-Prozess integrieren, ohne dass an den Arbeitszellen viel verändert werden muss. Die oft befürchteten hohen Integrationskosten oder lange Ausfallzeiten durch die Inbetriebnahme einer Automatisierungslösung gehören eindeutig der Vergangenheit an – Cobots wie Rethink Robotics Sawyer sind innerhalb kürzester Zeit einsatzbereit.

VIDEO FITZPATRICK

Die Maschinenbestückung gehört zu den monotonsten Aufgaben in der Fertigung. Zum Glück wird unseren smarten kollaborativen Robotern nie langweilig! Weitere Branchen, in denen unser Sawyer weltweit im Einsatz ist, finden Sie hier. Je nachdem, welche Greifer Sie für die Bestückungsaufgaben in Ihrer Produktion benötigen, bietet Ihnen unsere ClickSmart-Serie eine große Auswahl an Endeffektoren und ermöglicht einen sekundenschnellen Wechsel.

(0 kommentare)


ÜBER DEN AUTOR



KOMMENTAR HINTERLASSEN

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.