Blog

auf den greifer kommt es an: click & collaborate

in kollaborative roboter by Rethink Robotics

Sekundenschnell den Endeffektor wechseln?

In der Produktionshalle von heute muss es sehr schnell gehen. Vor allem kleine- und mittelständische Unternehmen sind abhängig davon, wie flexibel sie auf veränderte Kundenanforderungen und Nachfragespitzen reagieren können. Mal werden an dieser Produktionslinie mehr helfende Hände gebraucht, mal dort. Wie können Betriebe so flexibel arbeiten, dass sie sich schnell und ohne Aufwand an veränderte Produktionszyklen, immer kleinere Losgrößen und individuelle Kundenanforderungen anpassen können?

Alles eine Frage der richtigen Lösung

Traditionelle Industrieroboter können hier nicht helfen, da sie lediglich nur eine einzige Aufgabe innerhalb des Betriebs erfüllen. Darüber hinaus ist es mit großem Aufwand verbunden, eine von einem Käfig umzäunte Maschine überhaupt zu bewegen – zu groß, zu schwer und zu fixiert. Industrieroboter sind nicht darauf ausgelegt, weder ihre Position noch ihre Applikation nach erfolgter Integration und Programmierung noch einmal zu wechseln.

 

Neue Technologien eröffnet neue Möglichkeiten

Allerdings bietet der Markt inzwischen auch Lösungen, die verschiedenste Applikationen in jeder beliebigen und vor allem auch wechselnden Arbeitsumgebung ausführen können. Kollaborative Roboter (kurz: Cobots) erobern die Produktionshallen weltweit und erfreuen sich größter Beliebtheit. Cobots wie Sawyer sind aufgrund ihres mobilen Sockels sehr flexibel und können von einer Arbeitsstation beliebig an jede andere geschoben werden. Nach dem Einlernen durch einen Mitarbeiter durch die Train-by-Demonstration-Methode – also dem bloßen Führen des Roboterarms, sind die smarten Leichtbauroboter von Rethink Robotics sofort einsatzbereit.

Zudem ermöglichet es die smarte Greifertechnologie von Sawyer, unmittelbar auf wechselnde Produktions- und Kundenanforderungen zu reagieren. Erfordert eine neue Aufgabe einen anderen Greifer, wird dieser nach dem Plug&Play-Prinzip passend zur Tätigkeit aufgesetzt: Die smarten Sensoren in der ClickSmart-Greiferplatte in Sawyers „Handgelenk“ erkennen das Greifwerkzeug und nehmen die erforderlichen Konfigurationen automatisch vor:

Klick, klick – Der Cobot ist einsatzbereit! Dabei steht es dem Kunden frei, ob er die hauseigenen Greifer von Rethink nutzt oder die Endeffektoren zahlreicher branchenführender Drittanbieter wie Schunk, Schmalz, Piab, Gimatic, Zimmer Group und OnRobot, die ebenfalls Teil des ClickSmart-Portfolios sind.

Das Video zeigt den Wechsel eines Endeffektors.

Der leichte Wechsel des Endeffektors eröffnet Unternehmen, vor allem auch kleinen- und mittelständischen Betrieben, völlig neue Wege hin zur agilen Produktionshalle und beweist: Automatisierung ist für Unternehmen jeder Branche und Größe möglich und zwar auf erstaunlich einfache sowie kosten- und zeiteffiziente Weise.

Haben Sie schon einen Blick auf unsere Branchenübersicht geworfen? Sie listet alle Branchen auf, in denen Cobots in der Produktion bereits im Einsatz sind.

Wenn Sie Ihr Wissen über Cobots vertiefen und mehr Informationen erhalten wollen, kontaktieren Sie uns bitte. Einer unserer Experten setzt sich schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung und beurteilt Ihre Automatisierungsanforderungen und -wünsche. Einen guten Überblick verschafft Ihnen zudem unsere Videogalerie.

(0 kommentare)


ÜBER DEN AUTOR



KOMMENTAR HINTERLASSEN

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.