Smarte, kollaborative
Roboter

2012 hat Rethink Robotics Baxter präsentiert und damit ein neues Zeitalter kollaborativer Roboter eingeläutet. Vor Baxter arbeiteten Menschen und Roboter nicht Hand-in-Hand. Roboter mussten mit Käfigen abgeschirmt werden, es waren Spezialisten nötig, um sie zu programmieren und sie wurden nur für eine einzige, bestimmte Aufgabe gekauft. Rethink hat all das verändert.

Kollaborative Roboter können neben Mitarbeitern sicher eingesetzt werden, sind wesentlich kompakter und zudem so günstig, dass sich die Anschaffungskosten schnell armortisieren. Sie sind die erste Wahl für Hersteller, die Produktivität und Qualität ihrer Arbeitsvorgänge steigern wollen. Die Produktion hat bisher auf Automatisierung gesetzt, um große Losgrößen herzustellen. Aber heutzutage verändern sich die Kundenansprüche und Unternehmen stehen weltweit in einem harten Wettbewerb. Deshalb wollen Hersteller die Flexibilität und Effizienz steigern.

Rethink macht
den Unterschied

Viele Unternehmen nennen ihre Roboter kollaborativ. Aber unsere smarten, kollaborativen Roboter bieten einen anderen Automatisierungsansatz. Dank des leistungsstarken Betriebssystems Intera 5, das eigens für Sawyer entwickelt wurde, definiert Rethink die Fabrikautomatisierung neu – damit Sie unsere Roboter kinderleicht trainieren und in Betrieb nehmen können.

Einzigartiges Betriebssystem

Über die Intelligenz eines kollaborativen Roboters entscheidet die eingesetzte Software. Intera 5 unterstützt Unternehmen dabei, mit den wachsenden Anforderungen an Produktions- und Lieferketten Schritt zu halten und ihre Leistungsfähigkeit auszubauen. Die neue grafische Nutzerschnittstelle sorgt für eine einfache Bedienbarkeit.

Schnell einsatzbereit

Mit Intera 5 können Unternehmen ihre kollaborativen Roboter sehr schnell einarbeiten und die Automatisierung wird erleichtert. Die Integration der Roboter ist mit Intera 5 deutlich einfacher und kostengünstiger, weil sie mit bestehenden Arbeitszellen vernetzt werden.

Data Insights

Über ein konfigurierbares Dashboard auf dem On-Board-Display des Roboters werden wichtige Leistungsindikatoren wie z.B. Zyklusdauer oder Teileanzahl direkt in der Werkshalle in Echtzeit zur Verfügung gestellt.

Umfangreiches Zubehör

Die ClickSmart Greifer-Kits beinhalten alle benötigten Komponenten, um Endeffektoren schnell für eine Vielzahl Ihrer Bedürfnisse umzubauen und anzupassen. Mit unseren Plug- und Play-Greifern sind keine zusätzlichen Sonderanfertigungen nötig.

Integrierte und externe Kameratechnik

Unsere Roboter haben zwar Augen, doch das Sehen erledigen die integrierten Kameras. Komplexe Aufgaben können ohne zusätzliche Hard- und Software ausgeführt werden, es fallen keine Integrationskosten an. Externe Kamerasysteme können nahtlos integriert werden.

Intelligenter Krafteinsatz

Dank der eingebauten Titanfedern in jedem der sieben Gelenke setzt der Roboter seine Kraft präzise und nach Bedarf ein. Das ermöglicht Sawyer, adaptive Entscheidungen während einer laufenden Aufgabe zu treffen. Diese Innovation beschleunigt das Training der Roboter und ihre Inbetriebnahme.

Sicherheit von der Wiege an

Wir haben unsere Roboter von Anfang an für die sichere Zusammenarbeit mit Menschen entwickelt – Käfige sind dadurch unnötig. Um die Arbeitssicherheit zu gewährleisten, ist der Roboterarm in Leistung und Kraft begrenzt. Darüber hinaus verfügt jedes Gelenk über sensible Antriebselemente, die auf Kontaktkräfte reagieren. Sawyer entspricht den Sicherheitsanforderungen gemäß ISO 10218-1:2011 und ist als funktional sicher gemäß Performance Level d Category 3 eingestuft. Damit erfüllen unsere Roboter die im Rahmen der Risikobeurteilung erforderlichen Schutzmaßnahmen der EG-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG.

Service & Support

Manche Anbieter wollen nur ihre Technologie verkaufen. Rethink Robotics hingegen sieht sich als Partner seiner Kunden, um gemeinsam die Vision einer Fabrik der Zukunft mit smarten, kollaborativen Robotern umzusetzen. Für Rethink Robotics steht der Erfolg der Kunden an erster Stelle.